logo grundschule aldekerk

headerbild3 1100x250

Wer bekommt den Leselöwen?
Eine Antwort auf diese Frage gab es bei der Endausscheidung des Vorlesewettbewerbs, zu dem Schulleiter Sebastian Bödeker am Montag, 19.03.2018, viele Zuhörer in der Aula der St. Petrus-Grundschule Aldekerk begrüßen konnte. Der Schulsieger oder die Schulsieger bekommt nämlich alljährlich einen „Leselöwen“, den der Loewe-Verlag zur Verfügung stellt. Bei der nun schon zur Tradition gewordenen gemeinsamen Veranstaltung der Katholischer Öffentlicher Bücherei Aldekerk und der Grundschule waren eigentlich sowieso nur Siegerinnen und Sieger am Start, denn...

es traten diejenigen Kinder aus den vier Klassen des 3. und 4. Schuljahres in der Endrunde an, die schon zuvor in ihren Klassen den internen Wettbewerb gewonnen hatten. An der diesjährigen Endausscheidung nahmen teil:           Daniel, Lukas, Maya und Nele. Etliche Eltern, Mitschülerinnen und Mitschüler nutzten die Gelegenheit beim Endspurt des Lesewettbewerbs dabei zu sein. Im ersten Durchgang trugen alle Kinder eine kurze bekannte Geschichte vor, die sie selbst ausgewählt und deren Vorlesen sie natürlich geübt hatten. Danach bekamen sie einen ihnen unbekannten Text, zu dessen Vorbereitung sie zwei Minuten Zeit hatten. Jedes Kind las einen anderen Abschnitt aus einem „Kwiatkowski“  -Buch vor.  Die Jury, bestehend aus einer Vertreterin des Kollegiums sowie Frau Heine und FrauBappert von der KÖB,  musste sich der schwierigen Aufgabe stellen und für einen Sieger oder eine Siegerin ermitteln. Beurteilungskriterien waren dabei das Textverständnis, die Lesetechnik und die Textgestaltung. Da alle in der Endrunde wirklich hervorragende Leistungen zeigten, lagen die Jurymitglieder bei ihren Bewertungen sehr eng beieinander und es gaben schließlich nur Kleinigkeiten den Ausschlag.
So konnte am Ende Nele als Schulsiegerin nicht nur den donnernden Applaus für den 1. Platz, sondern auch den Leselöwen in Empfang nehmen.
Alle Endrundenteilnehmer bekamen neben einer Urkunde auch noch einen Bücherscheck, den sie in der „Zipfelmütze“ einlösen können und darüber hinaus einen Gutschein für die kostenlose Ausleihe in der Katholischen Öffentlichen Bücherei, deren Arbeit Frau Schümmer den Zuhörern nach der Vorleserunde vorgestellt hatte.